Die Heilkraft des Blutes

Seit Beginn des Jahres 2018 wurden uns im Heilwesen neue Erkenntnisse geschenkt, welche mit der Aussage Jesu erklärbar sind:

“In meinem Namen werdet ihr diese Werke tun, welche ich getan habe, und noch grössere.”

Die Zusammenhänge sind jetzt in meinem fünften Büchlein “Die UR-Prinzipien der Schöpfung und die heilige Geometrie” und auf der ICH BIN Akademie in dem Videovortrag “Die Heilkraft der fünften Herzkammer” dargestellt.

Im menschlichen Herzen befinden sich zwei Lebenskammern und werden in der Anatomie als “Sinusknoten” und “Aschoff-Tawara-Knoten” bezeichnet.

Im Grossen Evangelium des Johannes, Band 8, Kap. 56, schreibt Jakob Lorber durch Eingebung Jesu folgendes:

“[5] Es befinden sich im Herzen zwei überaus kleine Kämmerlein, die den beiden grossen Blutkammern entsprechen. Für eure Augen würden diese beiden Kämmerlein wohl kaum als kleinste Pünktlein sichtbar sein. So klein aber auch diese Pünktlein sind, so bedingen sie durch ihre Einrichtung doch ganz allein zuerst das Leben des Herzens und durch dasselbe das Leben des ganzen Leibes und aller seiner zahllos vielen Teile und Organe.

[6] Das eine erste und somit allerwichtigste Kämmerlein entspricht dem, was des Geistes und somit des eigentlichen Lebens ist, und wir wollen es das bejahende und somit wahre nennen. Das zweite, gewisserart minder wichtige, obschon zum natürlichen Leben des Leibes auch unumgänglich notwendige, aber wollen wir das der Materie entsprechende, also auch das verneinende nennen. Dieses hat für sich kein Leben, sondern ist nur ein Aufnahmegefäss fürs Leben, welches es mit jedem erneuten Herzschlage aus dem bejahenden Kämmerlein wie von neuem aufnimmt und es dann dem ganzen Leibe durch das Blut mitteilt.

[7] Aus diesem leicht fasslichen Bilde könnet ihr nun schon entnehmen, wie das Herz in seinem Lebensgrunde beschaffen ist und sein muss, auf dass es dem ganzen Leibe das Leben verschaffe.”

Das in der Lunge mit Sauerstoff angereicherte Blut wird durch diese beiden Lebenskammern mit Quanten aus der Weisheit und Monaden aus der Liebe gesättigt. Dadurch bekommt unser Blut eine energetische Eigendynamik und kann alle Körperorgane versorgen.

Videovortrag - Die Heilkraft der 5. Herzkammer - Dr. Schuhmacher

Empfehlung: Die Heilkraft des Blutes

In dem halbstündigen Videovortrag erhältst Du einen tiefen Einblick in das Geheimnis des Lebens, der Heilung und der Wahrheit.

Jetzt anschauen

Bisher wurde von uns, wie in der Schulmedizin, nur die Sauerstoffversorgung, die muskuläre Leistung und der Puls beachtet.

Jetzt prüfen wir bei jedem Patienten die Energetisierung des Blutes zu Beginn und nach der Sitzung. Wenn hier ein Defizit von einem Drittel vorhanden ist, also bei 66%, tritt der Tod ein. Sobald jedoch eine Quote von 90% und mehr erreicht wurde, kann jede körperliche und seelische Krankheit heilen.

Hier sind die das Blut und die Heilkraft reduzierenden Faktoren aufgelistet:

Emotionen – Aggression – Depression – Ängste – Schuldgefühle

Hader – Frust – hilflos – hoffnungslos – gottlos – Not

Stress – Hektik – Mobbing – Probleme – Konflikte

Fluch – Verwünschung – Rache – Hass – Nachtragen – Ewig

Anrufung von Ahnen – Dämonen – Teufel – Götzen – Heiligen

Unheilbare Krankheiten – Diagnosen – Fehldiagnosen

Todeserlebnisse aus früheren Leben – Schmerzzustände

Opfer – Märtyrer – Messias – Heilige – Helden

Süchte – Fehlernährung – Mangel – raffiniertes Salz – Zucker

Medikamente – Wechselwirkungen – Impfungen

Gegenmagie – Abbeten – Zubeten – Kampf gegen Satan

Religionen – Rituale – Sakramente – Einweihungen – Sekten

Besetzung – Verstorbene – Dämonen – Geister – Ausserirdische

“Durch dein Herz wirst du nach dem Tode deines Leibes hinaustreten in den endlosen Gottesraum, und nach der Art deines Herzens wirst du ihn entweder als Himmel oder als Hölle antreffen. Denn es gibt nirgends einen eigens geschaffenen Himmel, noch irgendeine eigens geschaffene Hölle, sondern alles das kommt aus dem Herzen des Menschen; und so bereitet sich ein jeder Mensch im Herzen, je nachdem er Gutes tut oder Böses, entweder den Himmel oder die Hölle. Jeder aber prüfe die Neigungen seines Herzens, und er wird leicht erfahren, wessen Geistes sein Herz voll ist.”
J. Lorber, Gr. Ev. Joh., Bd.2, Kap.8

Zur Aufarbeitung ist Bedingung, dass diese Belastungen erkannt und wie die Wolken freigelassen werden, damit die Sonne scheinen kann. Wer seine Beschwerden, Sorgen und Emotionen festhält, verhindert die Heilung, denn der Lehrsatz lautet:

“Die Energie folgt der Aufmerksamkeit.”

Jeder Mensch, der diese Erkenntnisse verwirklicht, erfährt sofort Hilfe für Körper, Seele und Geist.

(aktualisierte Version vom 09.12.2018)

Dr. Guido Schuhmacher, geb. 1940 ist Veterinärmediziner. Nach 16 Jahren tierärztlicher Tätigkeit ergriff er den Beruf des Heilpraktikers. Schwerpunkte seiner “Lehrstätte für neue Heilweisen” sind Heilmagnetismus, Meridianlehre, Osteopathie, Kinesiologie und therapeutische Rückführung.
Datum: 09.12.2018

ZUR ÜBERSICHT

Die Heilkraft des Blutes

Seit Beginn des Jahres 2018 wurden uns im Heilwesen neue Erkenntnisse geschenkt, welche mit der Aussage Jesu erklärbar sind:

“In meinem Namen werdet ihr diese Werke tun, welche ich getan habe, und noch grössere.”

Die Zusammenhänge sind jetzt in meinem fünften Büchlein “Die UR-Prinzipien der Schöpfung und die heilige Geometrie” und auf der ICH BIN Akademie in dem Videovortrag “Die Heilkraft der fünften Herzkammer” dargestellt.

Im menschlichen Herzen befinden sich zwei Lebenskammern und werden in der Anatomie als “Sinusknoten” und “Aschoff-Tawara-Knoten” bezeichnet.

Im Grossen Evangelium des Johannes, Band 8, Kap. 56, schreibt Jakob Lorber durch Eingebung Jesu folgendes:

“[5] Es befinden sich im Herzen zwei überaus kleine Kämmerlein, die den beiden grossen Blutkammern entsprechen. Für eure Augen würden diese beiden Kämmerlein wohl kaum als kleinste Pünktlein sichtbar sein. So klein aber auch diese Pünktlein sind, so bedingen sie durch ihre Einrichtung doch ganz allein zuerst das Leben des Herzens und durch dasselbe das Leben des ganzen Leibes und aller seiner zahllos vielen Teile und Organe.

[6] Das eine erste und somit allerwichtigste Kämmerlein entspricht dem, was des Geistes und somit des eigentlichen Lebens ist, und wir wollen es das bejahende und somit wahre nennen. Das zweite, gewisserart minder wichtige, obschon zum natürlichen Leben des Leibes auch unumgänglich notwendige, aber wollen wir das der Materie entsprechende, also auch das verneinende nennen. Dieses hat für sich kein Leben, sondern ist nur ein Aufnahmegefäss fürs Leben, welches es mit jedem erneuten Herzschlage aus dem bejahenden Kämmerlein wie von neuem aufnimmt und es dann dem ganzen Leibe durch das Blut mitteilt.

[7] Aus diesem leicht fasslichen Bilde könnet ihr nun schon entnehmen, wie das Herz in seinem Lebensgrunde beschaffen ist und sein muss, auf dass es dem ganzen Leibe das Leben verschaffe.”

Das in der Lunge mit Sauerstoff angereicherte Blut wird durch diese beiden Lebenskammern mit Quanten aus der Weisheit und Monaden aus der Liebe gesättigt. Dadurch bekommt unser Blut eine energetische Eigendynamik und kann alle Körperorgane versorgen.

Videovortrag - Die Heilkraft der 5. Herzkammer - Dr. Schuhmacher

Empfehlung: Die Heilkraft des Blutes

In dem halbstündigen Videovortrag erhältst Du einen tiefen Einblick in das Geheimnis des Lebens, der Heilung und der Wahrheit.

Jetzt anschauen

Bisher wurde von uns, wie in der Schulmedizin, nur die Sauerstoffversorgung, die muskuläre Leistung und der Puls beachtet.

Jetzt prüfen wir bei jedem Patienten die Energetisierung des Blutes zu Beginn und nach der Sitzung. Wenn hier ein Defizit von einem Drittel vorhanden ist, also bei 66%, tritt der Tod ein. Sobald jedoch eine Quote von 90% und mehr erreicht wurde, kann jede körperliche und seelische Krankheit heilen.

Hier sind die das Blut und die Heilkraft reduzierenden Faktoren aufgelistet:

Emotionen – Aggression – Depression – Ängste – Schuldgefühle

Hader – Frust – hilflos – hoffnungslos – gottlos – Not

Stress – Hektik – Mobbing – Probleme – Konflikte

Fluch – Verwünschung – Rache – Hass – Nachtragen – Ewig

Anrufung von Ahnen – Dämonen – Teufel – Götzen – Heiligen

Unheilbare Krankheiten – Diagnosen – Fehldiagnosen

Todeserlebnisse aus früheren Leben – Schmerzzustände

Opfer – Märtyrer – Messias – Heilige – Helden

Süchte – Fehlernährung – Mangel – raffiniertes Salz – Zucker

Medikamente – Wechselwirkungen – Impfungen

Gegenmagie – Abbeten – Zubeten – Kampf gegen Satan

Religionen – Rituale – Sakramente – Einweihungen – Sekten

Besetzung – Verstorbene – Dämonen – Geister – Ausserirdische

“Durch dein Herz wirst du nach dem Tode deines Leibes hinaustreten in den endlosen Gottesraum, und nach der Art deines Herzens wirst du ihn entweder als Himmel oder als Hölle antreffen. Denn es gibt nirgends einen eigens geschaffenen Himmel, noch irgendeine eigens geschaffene Hölle, sondern alles das kommt aus dem Herzen des Menschen; und so bereitet sich ein jeder Mensch im Herzen, je nachdem er Gutes tut oder Böses, entweder den Himmel oder die Hölle. Jeder aber prüfe die Neigungen seines Herzens, und er wird leicht erfahren, wessen Geistes sein Herz voll ist.”
J. Lorber, Gr. Ev. Joh., Bd.2, Kap.8

Zur Aufarbeitung ist Bedingung, dass diese Belastungen erkannt und wie die Wolken freigelassen werden, damit die Sonne scheinen kann. Wer seine Beschwerden, Sorgen und Emotionen festhält, verhindert die Heilung, denn der Lehrsatz lautet:

“Die Energie folgt der Aufmerksamkeit.”

Jeder Mensch, der diese Erkenntnisse verwirklicht, erfährt sofort Hilfe für Körper, Seele und Geist.

(aktualisierte Version vom 09.12.2018)

Dr. Guido Schuhmacher, geb. 1940 ist Veterinärmediziner. Nach 16 Jahren tierärztlicher Tätigkeit ergriff er den Beruf des Heilpraktikers. Schwerpunkte seiner “Lehrstätte für neue Heilweisen” sind Heilmagnetismus, Meridianlehre, Osteopathie, Kinesiologie und therapeutische Rückführung.
Datum: 09.12.2018

ZUR ÜBERSICHT